Balfolk – was’n das?

Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche (Zitat nach Jean Jaurès)

In diesem Sinne verstehen wir Balfolk als stetige Weiterentwicklung der Symbiose aus Musik und Tanz. Die Lust an gemeinsamer Bewegung zu Musik von Techno bis Hauskammermusik steht im Vordergrund.

Was zeichnet Balfolk gegenüber anderen Tänzen aus?

Kettentänze, in denen viele Menschen gleichzeitig sich zur Musik bewegen, sind in den bekannten Tanzszenen unbekannt. Dort dominieren Paartänze oder Einzeltänze.

Dies senkt dramatisch die Einstiegshürde, da kein Tanzpartner oder Tanzpartnerin angesprochen werden muss. Viele Tänze sind so einfach, dass selbst Anfänger direkt mittanzen können.

Umfang von Balfolk

Im engeren Sinne wird unter Balfolk eine Tanz-Szene bezeichnet, in der traditionelle Tänze weiterleben. Auch wenn westeuropäische Tänze überwiegen, ist Balfolk offen für andere Tänze.

Im Vergleich zu anderen Tanz-Szenen hat die Balfolk-Szene deutlich mehr Tänze zu bieten, so dass jeder seine eigene Nische finden kann. Balfolk beinhaltet:

  • Paartänze
  • Tänze für eine Person
  • Kreistänze / Paarwechseltänze
  • Kettentänze

Musik

Für den Balfolk hat die Musik eine ganz besondere Bedeutung. Nicht nur, dass die Musik explizit als Tanzmusik komponiert wird. Das Spielen von Tanzmusik erfordert andere Fähigkeiten als ein Konzertmusiker. Während ein Konzertmusiker die Melodien frei interpretieren darf und auch die Geschwindigkeit variieren darf und hierdurch der Musik einen eigenen Charakter gibt, brauchen die Tänzer einen klaren Rhythmus mit konstanter Geschwindigkeit.

Die traditionellen Melodien haben sich zusammen mit den Tänzen entwickelt, so dass Tänzer relativ leicht im Tanz gehalten werden.

Zudem entwickeln viele Musiker zu den Tänzen neue Melodien. Oder interpretieren traditionelle Stücke neu. So ergibt sich eine unglaubliche Bandbreite von Musikstilen, die im Balfolk vertreten sind. Während es viele Gruppen gibt, die dem Musikstil Folk zuzuordnen sind, gibt es auch Rock/Pop-Musiker im Balfolk, bis hin zu Metal und Techno.